Sicherheitshinweise für Händler

Hinweise zur sicheren Abwicklung von Zahlungen mit EC Karten / girocard und Kreditkarten

  • Prüfen Sie beim ELV die Unterschrift
    Geben Sie bei unterschriftsgestützten Zahlungsverfahren die Zahlungskarte erst aus der Hand, wenn Sie die Unterschrift auf dem Beleg mit der auf der Karte verglichen haben.
  • Vergleichen Sie die Kartenprägedaten mit dem papierhaften Terminalausdruck
    Vergleichen Sie stets den Ausdruck Ihres Terminals mit den Daten auf der Zahlungskarte. Stimmen Kartennummer und Verfallsdatum auf Karte und Terminalausdruck überein?
  • Prüfen Sie stets auf dem Beleg ob die Autorisierung erfolgreich durchgeführt wurde
    Nur wenn auf dem Händlerbeleg die erfolgreiche Durchführung der Kartenzahlung dokumentiert ist, ist die Zahlung wirklich erfolgt. Prüfen Sie daher stets den Terminalbeleg, bevor Sie den Kunden verabschieden.

Tipps zur Terminalsicherheit

  • Zugriff 
    Verwehren Sie betriebsfremden Personen generell den Zugriff auf Ihr Kartenterminal.
  • Manipulationen / Manipulationsversuche
    Ihr Kartenterminal sollte täglich durch Sichtkontrollen auf Spuren von Manipulationen und Manipulationsversuchen überprüft werden.
  • Beschädigungen
    Bei offensichtlichen Spuren von Manipulationen, wie beispielsweise Beschädigungen am Gehäuse, Klebespuren oder Farbunterschiede zwischen Ober- und Unterschale, sollten Sie umgehend die Polizei und einfachzahlen GmbH benachrichtigen.
  • Wartungsarbeiten / Techniker
    Stimmen Sie Technikerbesuche unbedingt mit der einfachzahlen GmbH ab. Von der einfachzahlen GmbH kommen keine Techniker unangemeldet zu Wartungsarbeiten!
  • Einbruch / Einbruchsverdacht
    Benachrichtigen Sie bei einem Einbruch oder Einbruchsverdacht (auch wenn es sich nur um vermeintlich leichte Diebstahldelikte handelt).
  • Anrufe wegen Testbuchung Prepaid
    Keiner der bekannten Prepaidanbieter wie Telekom, Vodofone, O2, etc. wird Sie anrufen und um einen Testbuchung mit Durchsage der PIN bitten. Dies ist ein Betrugsversuch. In diesem Falle notieren Sie die Rufnummer bzw. brechen sofort das Gespräch ab. Ggf. benachrichten Sie die Polizei und erstatten Anzeige.